Wellness für Körper, Geist und Gaumen

Im Januar fand das erste Wellnesswochenende statt. 18 Damen wollten sich bis zur Faltenfreiheit erholen. Die Friederikentherme in Bad Langensalza mit dem 32 Grad warmen Solewasser, den verschiedenen Pools mit Massagedüsen im Innen und Außenbereich und dem individuellen Saunabereich luden zum Genießen und Relaxen ein. Auf Wunsch wurden Anwendungen von der Fußpflege bis zum Rosenölbad in Anspruch genommen, um das absolute Wohlbefinden zu erreichen.

Nach so einer körperlichen Entspannung pur gab es Balsam für die Geist. Durch eine historische Stadtführung lernten wir die Geschichte der schönen kleinen thüringischen Stadt mit den vielen facettenreichen Fachwerkgebäuden kennen. Dieses wunderschöne Stadtbild, man glaubt es kaum, ist weitgehendst unterkellert. Deren Bedeutung und Nutzung bis in die heutige Zeit erfuhren wir als weiteren Kunstgenuss mittels einer regelrechten unterirdischen Führung.

Ein exklusiv angebotener Ausflug nach Gotha, die bis 1918 die Haupt- und Residenzstadt des Herzogtums Sachsen-Gotha war, wurde gern angenommen. Am Schloss Friedenstein beginnend wurden wir quer durch die ereignisreiche Stadtgeschichte bei winterlichem Wetter mit Graupelschauern geführt. Ein Pharisäer und Glühwein wärmten uns anschließend im historischen Café der Innenstadt auf, bevor wir uns wieder von der Hotelküche in Bad Langensalza verwöhnen ließen.
Zwischen dem Sektfrühstück und den Cocktails am Abend lagen nämlich ausgewogene, zum Wellness passende Gaumenfreuden.

Nicht nur Wellness pur, sondern auch viel Kultur hatte dieses verlängerte Wochenende bereit gehalten.