Beiträge

Aktion Mundschutz – LandFrauen helfen

Nachdem überall im Land Schutzmasken vor allem für Personal in Physio-Praxen, Pflegeheimen, bei Hebammen und Pflegediensten knapp sind, helfen jetzt die „Landfrauen“ und „Frauen vom Lande“.

Die Ausbreitung des Coronavirus sorgt auch im Landkreis Hildesheim zur Verknappung von Schutzmasken. Deshalb hat der Niedersächsische Landfrauenverein schnell die Initiative ergriffen und kurzerhand per Whatsapp und anderen Medien nähfreudige Landfrauen und „Frauen vom Lande“ angesprochen und für die Sache begeistert. Der NLV (Niedersächsische Landfrauenverein) hat eine Nähanleitung für Behelfs-Schutzmasken herausgegeben und per Mail an die Kreisverbände und Ortsvereine weitergeleitet. Dort wurden dann wiederum persönliche Kontakte genutzt, um Schutzmasken nähen zu lassen.

Bis jetzt konnten schon über hundert Schutzmasken an verschiedene Einrichtungen verteilt werden, wie z.B. an Hebammen, Krankengymnasten in Physio-Praxen, an das Pflegeheim Nettlinger Vorholz, die Diakonie Station Hoheneggelsen etc.

Allen fleißigen Näherinnen auf diesem Weg ein herzliches Dankeschön.

Da der Bedarf aber weiterhin besteht, würde sich der Kreisverband der Hildesheimer Landfrauen über weitere interessierte Näherinnen freuen (Tel. Monika Dettmer 05123/2478). Benötigt werden außer der Nähmaschine, Bügeleisen und Schere Baumwollstoffe, die bei 60 Grad waschbar sind, zum Beispiel Geschirrtücher, Bettlaken und ähnliches.

Es kommt immer wieder die Frage auf: „Wie sinnvoll ist so eine Behelfs-Schutzmaske“?

Damit vor allem ältere und pflegebedürftige Menschen geschützt werden, sollten Pflegekräfte einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Dieser kann das Risiko der Übertragung des Corona-Virus reduzieren, da er die Verteilung von Tröpfchen verhindert, die beim Sprechen, Husten oder Niesen entstehen.

Die Landfrauen helfen aber nicht nur in der aktuellen Corona-Krise. Sie engagieren sich auch auf politischer Ebene und setzen sich zum Beispiel für eine deckende ärztliche Versorgung auf dem Land und eine ausreichende Hebammen- und Kreissaal-Versorgung ein. Sie fordern gleichen Lohn für gleiche Arbeit, also „Equalpay“ (die Lohnangleichung der Frauenlöhne) und treten unter anderem dafür ein, dass das Schulfach „Alltagskompetenzen“ (früher Hauswirtschaft) wieder aufgenommen wird und vieles mehr.

Vielleicht haben wir ja Ihr Interesse geweckt? Dann besuchen Sie doch gern einmal unsere Homepage „Kreisverband Hildesheimer Landfrauen.de“ oder„NLV – niedersächsicher Landfrauen Verein“.

Vielleicht haben wir ja Ihr Interesse geweckt? Dann kommen Sie gern auf uns oder die entsprechende Ortsverbände zu oder besuchen Sie zusätzlich die Webseite des „NLV – Niedersächsicher Landfrauen Verein“.

Jede Frau vom Land ist herzlich zu unseren vielfältigen Aktionen eingeladen.

Bleiben sie gesund und zuversichtlich

Der Vorstand des Kreisverbandes Hildesheim

Unter diesen Links findet Ihr alle Informationen zur Aktion: