Für alle Beiträge, die auf der Startseite (Home) erscheinen sollen im Reiter „Top News“

Wohldenberger Landfrauen endlich wieder unterwegs

Morgens um 7.30 Uhr starteten die Landfrauen nach langer Corona-Pause wieder zu einer Tagestour mit dem Bus. Ziel dieser Fahrt war Lauenburg an der Elbe, der südlichsten Stadt Schleswig-Holsteins im Dreiländereck mit Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern.

Auf dem Weg fuhren wir durch hübsche kleine Heidedörfer wie beispielsweise Amelinghausen. Am Straßenrand zeugten Krone und andere aus Heide hergestellte Motive vom gerade gefeierten Heideblütenfest.

In Lauenburg angekommen, nahmen wir an einer Stadtführung teil. Die Altstadt ist mit den liebevoll sanierten Häusern das größte Denkmalensemble in ganz Schleswig-Holstein. Bei dem Spaziergang über das alte Kopfsteinpflaster der direkt am Ufer der Elbe gelegenen Schifferstadt wurde für uns Geschichte lebendig. Kleine Gassen und Treppen verbinden die Altstadt mit der Oberstadt. Der Fluß hat die Geschichte dieser Stadt geprägt. Auch heute kann man die Schifffahrt hier noch erleben. Die Bronzestatue des „Rufers“ – ein Wahrzeichen Lauenburgs – symbolisiert die über 700-jährige Tradition der Elbschifffahrt, die immer ein bedeutendes Wirtschaftselement dieser Stadt war.

Nach einem leckeren Mittagessen erwartete uns eine ca. zweistündige Schifffahrt zum imposanten Schiffshebewerk Scharnebeck. So schloss sich der Kreis – historische Schifferstadt Lauenburg und moderne Technik am Schiffshebewerk. Schon von weitem ist dieses gigantische Bauwerk zu sehen. Wie in einem riesigen Fahrstuhl überwinden hier die Schiffe in zwei jeweils einhundert Meter langen wassergefüllten Trögen einen Höhenunterschied von 38 Metern. Ein Meisterwerk der Bau- und Ingenieurskunst.

Ein interessanter und abwechslungsreicher Ausflug, nette Gespräche und Begegnungen, das was viele Landfrauen so lange vermisst haben, konnten wir bei dieser Reise erleben. Bei der Rückfahrt wurden Pläne für das nächste Jahr gemacht. Es sollen wieder Tages- und auch eine Mehrtagesfahrt angeboten werden.

4 Jahresthema „Demokratie meint dich“ – Ein Vortrag von Frau Dr. Godelieve Quisthoudt-Rowohl

Liebe LandFrauen,
liebe Interessierte!

Der Kreisvorstand der LandFrauen Hildesheim lädt ein, zu einem Vortrag im Rahmen der Reihe
„Demokratie meint dich“.
Als Gastrednerin wird die ehemalige Europaabgeordnete Frau DR. GODELIEVE QUISTHOUDT-ROWOHL über ihre Tätigkeit im EU-Parlament referieren. Sie wird dabei über die Herausforderungen als Frau in dieser politischen Tätigkeit und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie berichten.

Wann:
Donnerstag, den 15.09.2022
um 19:30 Uhr

Wo:
Gaststätte Baule
Kaiserstr. 52
31177 Harsum

Für eine bessere Planung ist eine Anmeldung bei
Monika Dettmer 05123/2478 oder unter monikadettmer@t-online.de wünschenswert.

Die Fahrrad-Touren-Saison ist eröffnet!!!

Die erste Tagestour 2022 führte nach Wolfenbüttel.

Die Mitglieder des Wohldenberger Landfrauenvereins wohnen je zur Hälfte im Landkreis Hildesheim und im Landkreis Wolfenbüttel.

Hildesheim wurde bereits mehrfach per Rad erkundet und besichtigt.

Anders ist es mit Wolfenbüttel. Dort muss man erst das Stadtgebiet Salzgitters durchqueren, um in die Kreisstadt zu gelangen. Zum ersten Mal machten sich 14 Damen per Rad dorthin auf den Weg.

Ein versierter Stadtführer stellte seine Stadt mit ausführlichen, herrlich ausgeschmückten Geschichten vor.

Wolfenbüttel – eine sehr schöne Fachwerkstadt, sehr geschichtsträchtig und über die Landesgrenzen bekannt.

In Wolfenbüttel hat sich infolge der vergleichsweisen geringen Kriegsschäden ein nahezu geschlossenes historisches Stadtbild erhalten

Die Stadt ist als Bischofsstadt Sitz der Kirchenregierung für die Evangelisch-Lutherische Landeskirche in Braunschweig. Außerdem ist sie Fachhochschulstandort.

Das Schloss Wolfenbüttel ist das zweitgrößte noch erhaltene Schloss Niedersachsens.

Dort untergebracht ist ein Gymnasium.

Einer der Schätze der Herzog August Bibliothek ist das Evangeliar Heinrichs des Löwen, das 1983 für 32,5 Millionen DM für die Bibliothek erworben wurde.

Die Wolfenbütteler Beatae MariaAe Virginis Kirche, früher als Sitz des Obersten Generalsuperintendenten, war die wichtigste Kirche des Herzogtums.

Weiterhin sehenswert ist das Lessinghaus, das Zeughaus, der Marktplatz, Klein Venedig und noch Vieles mehr.

Aus Wolfenbüttel kommt der weltbekannte Kräuterlikör Jägermeister, der unterwegs auch verkostet wurde.

Wolfenbüttel – durchaus eine Reise wert!